Bundestagsabgeordnete der AfD-Landesgruppe Thüringen im Dialog mit Bürgern

MÜHLHAUSEN. Zum traditionellen Bürgergespräch luden die Bundestagsabgeordneten der AfD-Landesgruppe Thüringen diesmal nach Mühlhausen ein. Im „Waldcafé Prinzenhaus“ am Stadtwald berichteten Jürgen Pohl und Marcus Bühl über ihre Arbeit im Bundestag und diskutierten im Anschluss an ihren Vorträgen mit über 100 Besuchern. 
Begrüßt wurden die Gäste von Jürgen Pohl, der in Mühlhausen wohnt und somit Gastgeber des Abends war. „Ich bin begeistert über soviel Interesse. Pünktlichkeit ist die Achtung gegenüber den Gästen.“ Zu denen gehörten auch Dr. Jens Dietrich, Landesgruppenkoordinator der Thüringer Bundestagsabgeordneten, sowie Vertreter der AfD-Stadtratsfraktion von Mühlhausen
Marcus Bühl ist im Haushaltsrecht fachkundig. Er referierte zum Entwurf des Bundeshaushaltes 2020. „Besonders am Herzen liegt mir die innere Sicherheit, weshalb ich mich für eine Verbesserung der Ausstattung bei der Bundespolizei stark mache!“, erläuterte er in seinem Vortrag. 359 Milliarden Euro stehen im nächsten Haushalt zur Verfügung.
Im Rahmen seiner Arbeit als Bundestagsabgeordneter ist Jürgen Pohl für Arbeit und Soziales zuständig. „Es geht um Wertschätzung“, sagt Jürgen Pohl und wirbt damit für eine Produktivitätsrente. „Die AfD kann mehr, sie kann auch Arbeit und Soziales“, sagte Jürgen Pohl zum Abschluss seines Vortrages.

Text und Fotos von Ludger Konopka / konopkafoto.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.